franzis - dein club in wetzlar

Veranstaltungen

In der Regel veranstalten wir ca. 100 Veranstaltungen im Jahr. Unser Verein hat heute (Stand Mai 2024) 380 Mitglieder, die uns durch einen Jahresbeitrag von mindestens 36,00 Euro in unserem Anliegen unterstützen. Die Geschichte des Vereins regelt der ehrenamtlich tätige Vorstand, der sich 14-tägig trifft und dabei die notwendigen Maßnahmen sowie die Veranstaltungsplanung beschließt.

Tickets

Sie können zwischen der Versandart print@home und Postversand auswählen. Die Bezahlung kann per Bankeinzug oder mit Kreditkarte erfolgen. 

 

 

Gefördert von

Aktuelles

Michael Becker plötzlich und unerwartet verstorben

Michael Becker war  die treibende Kraft bei der Gründung des Franzis. Im Keller der damaligen Leitz-Baracken probten damals schon etliche Bands, die griechisch-orthodoxe Kirche und 2 spanische Vereine nutzten ebenfalls die Räumlichkeiten. Als es Planungen gab das Gebäude abzureißen ergriff Micha die Initiative, suchte sich – in erster Linie unter den anderen Musikern – Mitstreiter und unser  Verein „Förderverein Kulturzentrum Wetzlar“ wurde am30.04.1992 aus der Taufe gehoben.  Durch seine Initiative wurden die Leitz-Baracken vor dem drohenden Abriss bewahrt, die Bands konnten ihre Proberäume und die griechischen und spanischen Kulturgruppen ihre Räumlichkeiten behalten. 

Als Vorsitzender des Vereins beeinflusste Micha von Beginn an die Geschicke des Franzis maßgeblich und brachte viel Herzblut ein. Bei der Instandsetzung  bzw, dem Aufbau des Saals für Veranstaltungen war er auf Grund seiner handwerklichen Fähigkeiten federführend, auf seiner Initiative beruhte auch  das erste größere Konzert mit dem holländischen Rock-Musiker Herman Brood. Micha wählte die Bühnentechnik aus, die noch heute den Sound im Franzis prägt, und stand  als Techniker viele Jahre  bei unzähligen Konzerten hinter dem Mischpult. Auf der Bühne stand er in den Anfangsjahren als Musiker im Rampenlicht, später überraschte er uns auf dem Wetzlarer Abend als Puppenspieler oder auch in einem Sketch als Landfrau. 

Bei dem in die Jahre gekommenen Gebäude gab es natürlich immer wieder viel zu reparieren; Micha war immer zur Stelle um die notwendigen Arbeiten zeitnah durchzuführen.
Auch nach seinem offiziellen Ausstieg aus dem Vorstand im Jahr 2013 (er bekleidete ab diesem Zeitpunkt das Amt des Ehrenvorsitzenden)  blieb „MB“ dem Franzis treu und half mit Fachwissen und handwerklichem Können, er kannte ja fast jeden Nagel und jedes Kabel in der Baracke persönlich.  

Es bleibt festzuhalten, dass ohne Micha Becker das Franzis nicht existieren und der Stadt Wetzlar damit auch ein mehr als vorzeigbarer Veranstaltungsort fehlen würde. Am 13.4. verstarb Micha plötzlich und unerwartet.Er hinterlässt tieftraurige Mitstreiter die einen Kollegen, Mentor und Freund verloren haben, den sie schmerzlich vermissen werden.

über'S Franzis

Das Franzis ist der Veranstaltungsort des Fördervereins Kulturzentrum Wetzlar e.V., der im Jahr 1992 gegründet wurde. 

Wir blicken nun auf eine 32-jährige Erfahrung zurück, als soziokulturelles Zentrum in unterschiedlichen soziokulturellen Bereichen in Wetzlar Veranstaltungen durchzuführen.

Unterschiedliche Kooperationen bestehen und führen zu einem großen Erfahrungspool in der Soziokultur, aus dem sich das Zentrum bedienen kann. Daraus resultieren aktuell ca. 100 Veranstaltungen im Jahr (Konzerte, Lesungen, Inklusionsdisco, Filmdarbietungen, Poetry Slam, Bandcontests, Podiumsdiskussionen, etc.). Zusätzlich werden die Baracken für Proberäume genutzt, ein Kammersänger gehört ebenso zu den Nutzern des geschichtsträchtigen Gebäudes, so wie ein kleines Kunstatelier. Außerdem konnte ein Teil der inzwischen unter Denkmalschutz stehenden Baracke für die Kinder- und Jugendarbeit nutzbar gemacht werden, ein weiterer Begegnungsraum steht euch als Mietoption zur Verfügung. Über eine Zusammenarbeit mit dem Verein Kulturticket e. V. ermöglichen wir darüber hinaus Menschen mit geringem Einkommen die Chance zur gesellschaftlichen Teilhabe und spenden dafür pro Veranstaltung bis zu zehn Freikarten. Neben der LAKS Hessen organisieren wir uns im Mittelhessischem Kultursommer und bringen uns in unterschiedlichen Projekten auch regional ein. Erstmals in 2022 konnten wir dank einer Förderung des Fonds Soziokultur die Hauptamtlichkeit in unserer Geschäftsstelle mit einer Teilzeitkraft etablieren und im Zuge dessen den Fortbestand dieser über eine städtische Förderung sichern.

wer wir sind


Vorsitz


stellv. Vorsitz


Schriftführend

Michaela Ripl 


Schatzmeister

Manfred Kissel


Beisitzend

Michael Zipp

Bernie Keller

Alexander Groß

Christoph Lehr

Carl Joswig (ohne Foto)


Mitarbeitend

Siegmar Roscher – Mentor und Verwaltungskraft der Geschäftsstelle

Die Franzis-Entstehung

1942 überließ die Stadt Wetzlar – die seit jeher Eigentümer des Geländes am Rande der Avignon-Anlage ist – das Grundstück, auf welchem sich heute das Franzis befindet, den optischen Werken Leitz. Die Firma errichtete daraufhin die so genannten Leitz-Baracken, in denen bis zum Kriegsende “Fremdarbeiter” für die Rüstungsindustrie tätig waren. Eine Klausel in dem Überlassungsvertrag verpflichtete die Firma Leitz dazu, die Baracken auf eigene Kosten wieder abzureißen, wenn sie diese nicht mehr nutzt.

Anfang 1992 kündigte Leitz den Vertrag mit der Stadt und die Mietverträge mit den damaligen Nutzern der Gebäude auf, der Abriss war geplant.

Zu diesem Zeitpunkt waren zahlreiche regionale Bands, bildende Künstler und die Wetzlarer Griechisch-Orthodoxe Gemeinde Mieter der Räume – unter ihnen auch die Musiker und heutigen Franzis-Vorstandsmitglieder Manfred Herr und Michael Becker.

Als der Abriss drohte, bildeten sie mit den anderen damaligen Nutzern eine Interessengemeinschaft, deren erklärtes Ziel die Erhaltung der Gebäude war. Es folgte die Gründung des Fördervereins Kulturzentrum Wetzlar, und Michael Becker nahm Kontakt mit der Firma Leitz und den Stadtvätern auf. In langwierigen Verhandlungen wurde ein für alle Beteiligte akzeptabler Kompromiss gefunden. Der Verein schloss mit der Stadt einen Pachtvertrag über zunächst zehn Jahre und übernahm auch die bislang Leitz angelastete Abriss-Klausel. Im Gegenzug zahlte Leitz

60.000 DM – der Abriss hätte mindestens das doppelte gekostet. Und dann ging’s los …

In ungezählten Arbeitsstunden wurden die Vereinsmitglieder der ersten Stunde aktiv: Während ein Flügel des Gebäudekomplexes abgerissen werden musste, wurde der restliche Teil des Gebäudes von Grund auf erneuert – dazu gehörte auch die Einrichtung des Veranstaltungssaales, das Franzis.

Die Franzis-Zukunft

Zukunftsorientiert möchten wir weiter an neuen Formaten unter anderem auch für Kinder- und Jugendliche arbeiten, die gut zu unseren Kernkompetenzen passen. Diese Kernkompetenzen müssen herausgearbeitet und daraus abgeleitet neue Formate, auch über die Kinder- und Jugendformate hinweg, entwickelt werden. Herausfordernd ist hierbei sowohl die strategische Neuausrichtung des Vereins in Bezug auf das Angebot als auch die Weiterentwicklung des bestehenden Personals oder Neugewinnung von Mitarbeitenden. Auch unsere Geschäftsführung steht vor dem Generationenwechsel. In den kommenden 2 Jahren soll deshalb auch eine geeignete Nachfolge etabliert werden. Wir konnten uns im vergangenen Jahr außerdem erfolgreich als Einsatzort für eine BfD27+ Stelle bewerben, es gelang bisher aber nicht, diese zu besetzen. Wer also Lust hat, in einem soziokulturellen Zentrum gesellschaftlich relevante Aufgaben zu übernehmen und in einem heterogenen und aufgeschlossenen Team mitzuarbeiten, freuen wir uns auf Deine Bewerbung an mail@franzis-wetzlar.de!

Franzis Support

Als Pächter der ehemaligen “Leitzbaracken” haben wir uns zur Instandhaltung der Vereinsräume verpflichtet; die hier anfallenden Kosten sowie die durch die Veranstaltungen anfallenden Defizite müssen durch Einnahmen ausgeglichen werden. Hierzu kann man feststellen, dass wir natürlich bemüht sind, die Veranstaltungen kostendeckend durchzuführen; auf Grund der anfallenden Nebenkosten (z.B. GEMA, Unterbringung der Künstler, etc.) gelingt dies jedoch leider nur in den seltensten Fällen. Aus der Vermietung der Räumlichkeiten (Saal, Raum A, Raum F und Kellerräume) in unserem Gebäude entstehen dem Verein Einnahmen – aber auch diese sind nicht ausreichend, um die entstehenden Kosten zu decken. Wir sind daher von Fördermitteln abhängig. Neben Zuschüssen der Stadt Wetzlar und des Kreises profitieren wir am meisten durch unsere Mitgliedschaft in der LAKS – der Zusammenschluss von Kulturinitiativen und soziokulturellen Zentren in Hessen (mehr Infos auf der LAKS-Seite).

Und wir brauchen natürlich unsere Mitglieder!

Mitglied werden

Werdet Mitglied in unserem Verein!

Eure Vorteile bei einer Mitgliedschaft sind:

kostenloser Zugang zu Kinder- und Jugendveranstaltungen für unsere „Kleinen Vereinsmitglieder“ unter 18, ab 18 erwartet euch ermäßigter Eintritt bei den meisten unserer Veranstaltungen (alle Veranstaltungen über 2,50 Euro) und ein Bonusheft (freier Eintritt für ein Konzert Deiner Wahl nach 10 Konzertbesuchen). Eine Mitgliedschaft kostet bei uns mindestens 18 Euro für alle unter 18, alle ab 18 zahlen mindestens 36 Euro Jahresbeitrag.

Hier geht’s zum Mitgliedsantrag und zu unserer Satzung (verlinken).

Sponsor werden

Darüber hinaus sind wir auch immer auf der Suche nach Sponsoren!

Wir richten zum Beispiel jedes Jahr in unserer Sommerpause unser über die Stadtgrenzen hinaus bekanntes Sommerfest aus – Musik, Tanz, Schlemmen und Spaß für die ganze Familie stehen wie immer auf dem Sommerprogramm – vor, um und in den ehemaligen Leitzbaracken in unseren schönen Wetzlarer Altstadt! Wir freuen uns über interessierte Sponsoren, die uns bei der Ausrichtung unseres Sommerevents unterstützen möchten! Spenden, um unsere kulturelle Arbeit rund um Musik, Theater, Cabaret und vielem mehr, voranzutreiben und darüber hinaus den Erhalt der Leitzbaracken zu gewährleisten, sind natürlich auch immer herzlichst Willkommen! Schreibt uns oder ruft uns an!

Rent-A-Band

Außerdem können Interessierte gegen Übernahme des Risikos (= Verpflichtung zur weitgehenden Übernahme der Kosten, aber auch starke Gewinnbeteiligung bei Gewinnen) ihre Lieblingsband / -künstler unter dem Format Rent-a-Band ins Franzis holen.

Werbung schalten

Oder unterstützt uns durch Schalten Eurer Werbung auf unserer Webseite oder auf unserem Programm-Flyer.

Die Begegnungsräume im Kulturzentrum

Raum F

Dieser Raum bietet euch einen warmen Korkboden, eine kleine Küche und einen Lagerraum sowie 2 WCs. Er eignet sich gut für kleinere Formate, Geburtstage oder Theatergruppen, zum Tanz oder für Yoga-Kurse.

Raum A

Unser Raum A begrüßt euch mit alten Weichholzdielen und besteht aus einem großen Raum und einem etwas kleinerem Empfangsraum mit Waschbecken, Schrank und Kühlschrank. Natürlich gibt es hier auch ein WC. Der Raum wird oft im Zusammenhang von Retreats genutzt, aber auch Yoga, Entspannungskurse, Foto-Shootings oder Beratungsformate können hier veranstaltet werden. Für Partys steht dieser Raum aufgrund des weichen Holzbodens nicht zur Verfügung.

Saal

Unser wohl bekanntester Veranstaltungsort – das Franzis. Diesen Saal könnt Ihr natürlich auch ganz privat für eure Geburtstagsparty mieten! Für Foto-Shootings übrigens auch ne ganz coole Location.

Unsere Partner

Kontakt

Postanschrift:

Förderverein Kulturzentrum Franzis

Franziskaner Straße 4 – 6

35578 Wetzlar

Unsere Bankverbindung:

Förderverein Kulturzentrum Wetzlar

Sparkasse Wetzlar

BIC: HELADEF1WET

IBAN: DE65 5155 0035 0000 0093 40

mail@franzis-wetzlar.de

phone +49 (0) 6441 48767

Kontakt für Technische Infos:

Michael Zipp +49 (0) 177 788 72 59, michael.zipp-power-sound@t-online.de

Anfahrt